Online-Seminar: Bürgerdialoge in Kommunen: Wann benutze ich welches Format zur Partizipation?

Die Beratung künftiger Entscheidungen mit Bürgern gewinnt als Form demokratischer Beteiligung zunehmend an Bedeutung. In dem Online-Seminar lernen Sie, was eine Beteiligung überhaupt erreichen kann, wie Hindernisse und Widerstände berücksichtigt oder ausgeräumt werden können und welche Formate sich wann eignen. Behandelt werden folgende Fragen: Wann ist ein Bürgerbegehren oder Bürgerentscheid nach dem Gesetz erforderlich? Wie funktioniert Öffentlichkeitsbeteiligung bei Planungsverfahren als Vorhabenträger und wie funktioniert ein Erörterungstermin bei einem Planfeststellungsverfahren einer Behörde? Welche informellen Beteiligungsformen gibt es und welches Format kann ich bei welchem Projekt am besten anwenden? Welche Argumente sprechen für oder gegen einen Bürgerdialog und welche Anspruchsgruppen spielen wann eine Rolle? Wie kosten- und personalintensiv sind Bürgerformate?

Neben Fallbeispielen werden auch von den Teilnehmenden mitgebrachte Themen aufgegriffen und behandelt. Sie erhalten Empfehlungen und eine Checkliste zur Entscheidungsfindung.

Referent:

Roman Mölling
Kommunikationsberater, Zertifizierter Kommunikator VDI-Richtlinie 7001 (Kommunikation und Öffentlichkeitsbeteiligung bei Planung und Bau von Infrastrukturprojekten)